Kultur
Junge VHS
Gesundheit
Sprachen
Arbeit/Beruf
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 81VO-WV3

Info: Der am 4. September 1848 in Sulz am Neckar geborene Künstler Gustav Bauernfeind gilt als der bedeutendste deutsche Orientmaler des 19. Jahrhunderts.

Nach dem Studium der Architektur am Polytechnikum in Stuttgart arbeitete er zunächst in Architekturbüros, wo seine Liebe zur zeichnerischen Gestaltung begann. Im Auftrag des Engelhorn-Verlages Stuttgart, hatte sich Bauernfeind anfangs mit Zeichnungen schweizerischer und italienischer Stadtszenen, die als Vorlagen für Holzstich-Illustrationen dienten, einen Namen gemacht.
Im Zeitraum von 1880 bis 1889 unternahm Gustav Bauernfeind drei längere Reisen und Aufenthalte im damaligen Palästina und Syrien. 1896 übersiedelte er mit seiner Frau und seinem einzigen Sohn endgültig nach Jerusalem.

Die Bedeutung seines umfangreichen Werkes liegt in der fotographisch exakten, malerischen Wiedergabe der Alltagsverhältnisse mit seinen Lichteinflüssen und leuchtenden Farben. Bis zu seinem Tod am 24.Dezember 1904 arbeitete Gustav Bauernfeind unermüdlich an seinen Genrebildern. Die teilweise großformatigen Werke erzielen heute bei internationalen Auktionen Preise in Millionenhöhe.

Mit dieser Vortragsreihe werden wir Ihnen wesentlich tiefere Einblicke in das Leben und Umfeld unseres Sulzer Bürgers geben, als es uns bei Museumsführungen möglich ist.

Kosten: 5,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Do. 19.04.2018 19:30 - 21:00 Uhr   Sulz - Bauernfeind-Museum - Untere Haupstraße 5

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

April 2018